01.) Altes E-Werk – Wasserkraft

Themenstation 1 "Altes E-Werk - Wasserkraft"
Informationstafel zur Themenstation 1 "Altes E-Werk - Wasserkraft" | © Wander- u. Wasserwelt Myrafälle
Übersicht über die Themenstationen | © Wander- u. Wasserwelt Myrafälle
Übersicht über die Themenstationen

Themenstation 1: Elektrische Energie aus der Myra

1895 projektierte Ing. Oskar Edler von Rosthorn das Projekt „Mirawerk“. 1914 wurde der Betrieb nach zahlreichen Protesten der umliegenden Gemeinden aufgenommen.

Das Gesamtschluckvermögen der beiden Turbinen entsprach der Wasserführungsbestimmung von 800 l/s. Mit 2 Peltonturbinen konnten damit max. 640kW erreicht werden.

Die unmittelbar gekuppelten Drehstromgeneratoren erzeugten eine Spannung von 5.000 Volt die auf 15.000 Volt transformiert und mittels Kabel und Eisenbetonmasten nach Wr.Neustadt geführt wurde.

Es wurden 1,5 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie pro Jahr erzeugt. Insgesamt stand das Mirawerk 60 Jahre in Betrieb.

Das Turbinenhaus beherbergt heute die Myrastub´n | © Wander- u. Wasserwelt Myrafälle
Das Turbinenhaus beherbergt heute die Myrastub´n | © Wander- u. Wasserwelt Myrafälle
01.) Altes E-Werk – Wasserkraft